Rückblick zur ERA Jahreskonferenz 2017

Am 09.06.2017 endete die ERA Jahreskonferenz zum europäischen Medienrecht in Brüssel, die das Institut für Europäisches Medienrecht (EMR) gemeinsam mit der Europäischen Rechtsakademie Trier (ERA) veranstaltete. Die Teilnehmer konnten auch in diesem Jahr das Wissen und die Anregungen aus vielen interessanten Diskussionen und höchst relevanten Vorträgen der Referenten mitnehmen.

 

Insgesamt wurden die aktuellen Fragen rund um den Stand der Dinge bei der Reform der Audiovisuellen Mediendienste-Richtlinie, des Rechtsrahmens für die Weiterverbreitung von Rundfunksendung im Online-Bereich und weitere EU-bezogene Medienthemen wie den Vorschlag einer e-privacy-Verordnung behandelt. Besonders hervorheben möchten wir den gelungenen Fokus auf Fragestellungen zur unabhängiges, journalistisches Arbeit.

 

Bezüglich weiterer Einzelheiten dürfen wir auf das Programm der Tagung verweisen (https://www.era.int/upload/dokumente/19502.pdf). Einen Eindruck können Sie sich zudem anhand der Folien zum Vortrag "Overview of
pending and recent rulings by the CJEU and ECtHR in Media Law issues" von Prof. Dr. Cole
, dem wissenschaftlichen Direktor des EMR, machen.

 

Zusätzliche Materialien werden in Kürze an dieser Stelle verfügbar sein.

 

Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächste ERA Jahreskonferenz zum europäischen Medienrecht. Der Termin zur kommenden Jahreskonferenz 2018 wird frühestmöglich bekanntgegeben. Bei Interesse können Sie nach einer kurzen formlosen Nachricht an emr@emr-sb.de persönlich über den Termin per E-Mail informiert werden, sobald dieser feststeht.

Zurück